Achtsamkeitstipp zum Wochenstart
– Tipp 2

Tipp 2: Nutze die Heilwirkung der Musik!

Nimm Dir diese Woche öfters mal die Zeit, um ganz bewusst Musik zu hören. Mit Musik können wir wirkungsvoll entspannen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen auf, dass gerade klassische Musik in kürzester Zeit den Stresspegel senkt.

Sie erzeugt Harmonie im Gehirn und fördert den Zustand achtsamer Entspanntheit. Das Anliegen von Komponisten wie Mozart, Bach und Vivaldi war es, einen Gemütszustand zu schaffen, der den Menschen von weltlichen Sorgen befreit und ihn für Größeres öffnet. Und schon der Philosoph Platon wusste, dass Musik und Rhythmus ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele finden.
Weshalb also am Ende eines anstrengenden Arbeitstages nicht erst einmal das beruhigende „Air“ von Johann Sebastian Bach oder den belebenden „Frühling“ von Antonio Vivaldi in den CD-Player legen? Du wirst sehen, wie sich Deine Stimmung im Nu hebt und Deine Seele erleichtert aufatmet.

Von Christa Spannbauer

Tipp aus: Der spirituelle Notfallkoffer. Erste Hilfe für die Seele. Von Christa Spannbauer und Katharina Ceming.
Trinity Verlag, 2015.

Das könnte Dich auch interessieren

Schlafstörung – Wodurch entstehen Einschlafstörungen?

Schlafstörung – Wodurch entstehen Einschlafstörungen?

Es gibt mehrere Faktoren, die uns nicht einschlafen lassen. Professor Dr. Birkmayer, Humanmediziner und ... mehr lesen

Die Kraft tiefer Atmung

Die Kraft tiefer Atmung

Atmen nicht vergessen, lautet häufig der gut gemeinte Rat einer Kollegin oder eines Kollegen, wenn wir ängstlich ... mehr lesen

Mental-Coaching für mehr Achtsamkeit mit kurzen Übungen

Mental-Coaching für mehr Achtsamkeit mit kurzen Übungen

Im Folgenden findest Du kurze Mental-Übungen, die in unserem Alltag für mehr Achtsamkeit und Entspannung sorgen, ... mehr lesen

Einfach mal nichts tun!

Einfach mal nichts tun!

Wann warst Du das letzte Mal auf einer Parkbank gesessen und hast einfach nur behaglich in die Sonne geblinzelt? ... mehr lesen