Die Geheimnisse des Wassers

Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung

Was wäre, wenn…

  • das Wasser ein Gedächtnis hätte? Dann wüsste das Meer von der Quelle und die Quelle vom Meer?
  • das Wasser miteinander spräche, es eine Informationsübertragung im Wasser gäbe?
  • Gedankenformen abgebildet werden könnten?
  • das Wasser ein Spiegel wäre?

Welchen schwachen Feldwirkungen sind Astronauten ausgesetzt? Kann man die bisher nicht messbaren, schwachen Feldwirkungen, die auf den menschlichen Organismus wirken, nachweisen? Ausgehend von diesen Fragen fanden Prof. Dr. Bernd Helmut Kröplin und sein Team ein sensibel auf unterschiedlichste Schwingungen reagierendes Element: das Wasser.

Weitere Informationen:
www.weltimtropfen.de

Prof. Dr. Bernd Kröplin
und Regine C. Henschel

Seit mehr als fünfzehn Jahren forschen Prof. Dr. Bernd-Helmut Kröplin und sein Team in Stuttgart an diesem Thema. Die Aufnahmen unter dem Dunkelfeldmikroskop geben erstaunliche Einblicke in ein Medium, das uns tagtäglich umgibt und das wir zu kennen glauben. Doch Wasser ist nicht nur Lösungsmittel für Mineralien, Enzyme und Vitamine, sondern scheint auch Informationsträger innerhalb und zwischen den Zellen zu sein. Es „merkt“ sich, was mit ihm passiert ist.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Hebammen-Sprechstunde

Hebammen-Sprechstunde

Dieser Ratgeber begleitet Sie kompetent und zuverlässig von Anbeginn der Schwangerschaft bis hinein ins erste ... mehr lesen

Sanfte Hausmittel für Frauen

Sanfte Hausmittel für Frauen

Dieses Buch möchte Sie anregen und unterstützen, bei häufigen Beschwerden von Frauen selbst aktiv zu werden. Es ... mehr lesen

Homöopathie für Frauen

Homöopathie für Frauen

Immer mehr Frauen wünschen sich eine individuelle und ganzheitliche Therapie für ihre Beschwerden – und möchten ... mehr lesen

Gute Gene sind kein Zufall

Gute Gene sind kein Zufall

Der Mensch ist was er selbst aus sich bzw. die Umwelt aus ihm macht – so könnte man knapp den Konsens der ... mehr lesen