Selbstfürsorge-Tipp von Christa Spannbauer:
An Krisen wachsen

„Wir können Krisen in unserem Leben nicht vermeiden. Doch wir können entscheiden, wie wir mit ihnen umgehen. Daher empfiehlt es sich, in guten Zeiten die inneren Kraftquellen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken, um in schweren Zeiten darauf zurückgreifen zu können. Die Psychologie nennt dies „Selbstwirksamkeit“. Wir fühlen uns dem Schicksal nicht hilflos ausgeliefert, sondern machen uns bereit, diesem beherzt entgegenzugehen und es zu meistern. Wir lassen nicht die Flügel hängen, sondern stärken diese für den nächsten Flug. Hierbei hilft es, sich in Krisen an frühere Erfolge zu erinnern: Was habe ich schon alles geschafft? Welche Ressourcen unterstützten mich dabei? Zögere auch nicht, Dir die Unterstützung von anderen Menschen zu holen. Nimm Dir resiliente Menschen zum Vorbild, um aus deren Verhalten in Lebenskrisen zu lernen. Alte und erfahrene Menschen, die schon viel Schweres erlebt und bewältigt haben und auf ihrem Lebensweg zu einer tiefen Gelassenheit gefunden haben, eignen sich hierfür besonders.

Indem wir Krisen nicht als unlösbare Probleme, sondern als Herausforderungen betrachten, können wir unseren Blick gezielt darauf richten, was wir ändern können. Ergreife daher die Initiative und werde aktiv, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Behalte die Zukunft im Auge und erhoffe das Beste. Indem wir eine optimistische Einstellung gewinnen und uns einen glücklichen Ausgang der Situation vorstellen, besiegen wir Angst und Selbstzweifel. Und wir beginnen zu akzeptieren, dass Veränderungen zum Leben dazugehören und dass es Dinge gibt, die wir beim besten Willen nicht ändern, sondern letztlich nur annehmen können.

Kleiner Tipp: Sorge gut für Dich! Und denk daran: „Alles geht vorüber. Nichts bleibt.“ Das gilt auch für die Krisenzeiten unseres Lebens. Bewahre daher die Entschlossenheit, Dich nicht unterkriegen zu lassen. Nimm Dir einen Boxer zum Vorbild, der im Ring zu Boden geht, angezählt wird, aufsteht und seine Taktik ändert. Es lohnt sich zu fragen, was Dich diese schwierige Situation lehren kann. Vielleicht erkennst Du dann, dass die Krise auch eine einzigartige Chance für Entwicklung und Wachstum bietet.

Mehr Selbstfürsorge-Tipps in: Christa Spannbauer: Sei gut zu dir! Die Kunst der Selbstliebe. Verlag Herder, 2016.

Das könnte Dich auch interessieren

Faszientraining mit Yoga und Blackroll TEIL 1 – Übungen zum Mitmachen

Faszientraining mit Yoga und Blackroll TEIL 1 – Übungen zum Mitmachen

In diesem Clip zeigen Dir Dorin und Timo von fitundgud.de eine Kombination aus Blackroll- und Yogaübungen für den ... mehr lesen

Warum wir auch mal abschalten und runterfahren müssen

Warum wir auch mal abschalten und runterfahren müssen

In der heutigen, stressigen Zeit leben wir in einer ständigen Überaktivierung unseres Nervensystems. Wir brauchen ... mehr lesen

Weinhaus Halfenstube

Weinhaus Halfenstube

Mal etwas ganz anderes: Entspannung & Wellness im gemütlichen Winzerkeller im Hotel Weinhaus Halfenstube direkt mehr lesen

Schlafstörung – Wie Elektrosmog unseren Schlaf stört

Schlafstörung – Wie Elektrosmog unseren Schlaf stört

Wir sind überall von elektromagnetischen Feldern umgeben. Peter Andres beschäftigt sich seit langem mit dem Thema ... mehr lesen

Kooperationspartner          Kontakt          Impressum          Datenschutz