Wie wird Wohngesundheit garantiert? -Fragen an WeberHaus.

 

Wer ein Haus baut, tut dies in der Regel nur einmal. Wie kann also der Bauherr – und natürlich auch die Bauherrin – sicher sein, dass die Investition nicht nur nachhaltig, energieeffizient und komfortabel ist sondern auch alle Aspekte der Wohngesundheit einschließt? Qualitätssiegel und Hersteller versprechen oft viel. Wir haben daher bei einem Hersteller genau hingeschaut, wie viel diese Versprechen wert sind: bei Weberhaus aus Linx am Rhein unweit von Straßburg. Schließlich gehört das Unternehmen von Hans Weber und Heidi Weber-Mühleck zu den führenden Herstellern von Fertighäusern und den Gesellschaftern ist diese Thema ein persönliches Anliegen. Unseres Fragen beantwortet Produktmanager Siegfried Lettko und aus dem Team der Produktionsleitung führte uns Lukas Winschermann durch die Werkshallen von WeberHaus.

Mehr Informationen gibt es unter weberhaus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Architektin Babette Kempfer über Ihr nachhaltiges Konzept

Architektin Babette Kempfer über Ihr nachhaltiges Konzept

Babette Kempfer ist Architektin und heute Talk-Gast auf meiner „Besetzungscouch“ auf dem Event „Talk & Kulinarik“ ... mehr lesen

Wie wohngesund ist Naturholz?

Wie wohngesund ist Naturholz?

Und was macht das Holz in unseren vier Wänden mit der Raumluft? Warum haben die Mönche in Admont den Grundstein für mehr lesen

Wohngesund Leben: Elka Holzwerke – Nicht alle Engel sind blau

Wohngesund Leben: Elka Holzwerke – Nicht alle Engel sind blau

Am 17. Tag des 21 Tage Filmprojekts bekommen wir Besuch vom Umweltbundesamt. Dr. Wolfgang Plehn verleiht heute den ... mehr lesen

Wohngesund Leben: Schwörer – Fertighausbau: wo beginnt Wohngesundheit?

Wohngesund Leben: Schwörer – Fertighausbau: wo beginnt Wohngesundheit?

Aus welchen Baustoffen besteht ein Fertighaus und wie kann ich mir sicher sein, dass ich dort wohngesund leben ... mehr lesen