Fertighausbau:
wo beginnt Wohngesundheit?

Aus welchen Baustoffen besteht ein Fertighaus und wie kann ich mir sicher sein, dass ich dort wohngesund leben kann? 
Auf jeden Fall beginnt gesundes Bauen viel früher als auf der Baustelle. Denn es reicht nicht nur umweltverträgliche Stoffe im Innenausbau zu verwenden, wenn die Grundsubstanz schon belastet ist. Und: Wie kann ein Fertighaushersteller nachhaltig wirtschaften ohne höhere Kosten für ein wohngesundes Haus verlangen zu müssen. Herr Johannes Schwörer, Inhaber und Geschäftsführer von SchwörerHaus erklärt seine Ideen des umweltbewussten Bauens.

Mehr Informationen gibt es unter www.schwoererhaus.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Ölheizung raus – Holzpellets rein!

Ölheizung raus – Holzpellets rein!

Ein nachhaltiger Energieträger muss ins Haus um Ressourcen und Geldbeutel zu schonen! Das gehört zum nachhaltigen ... mehr lesen

21 Tage Filmprojekt – Tag 20

21 Tage Filmprojekt – Tag 20

Am 20. Tag des 21 Tage Filmprojekts erfahren wir von Klaus Winkels, was sich hinter dem Umweltzeichen EMICODE ... mehr lesen

Peter Bachmann über seine Vision

Peter Bachmann über seine Vision

Peter Bachmann - der Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts hat eine Vision: "Ich will, dass Menschen wissen ... mehr lesen

Wohngesund Leben: Caparol – Hanf dämmt grüner (T2)

Wohngesund Leben: Caparol – Hanf dämmt grüner (T2)

Auch am 19. Tag des 21 Tage Filmprojekts geht es um den natürlichen Dämmstoff Hanf. Von Alexander Barchfeld ... mehr lesen