Fertighausbau:
wo beginnt Wohngesundheit?

Aus welchen Baustoffen besteht ein Fertighaus und wie kann ich mir sicher sein, dass ich dort wohngesund leben kann? 
Auf jeden Fall beginnt gesundes Bauen viel früher als auf der Baustelle. Denn es reicht nicht nur umweltverträgliche Stoffe im Innenausbau zu verwenden, wenn die Grundsubstanz schon belastet ist. Und: Wie kann ein Fertighaushersteller nachhaltig wirtschaften ohne höhere Kosten für ein wohngesundes Haus verlangen zu müssen. Herr Johannes Schwörer, Inhaber und Geschäftsführer von SchwörerHaus erklärt seine Ideen des umweltbewussten Bauens.

Mehr Informationen gibt es unter www.schwoererhaus.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Besuch bei der WULFF GmbH den “Freunden des Handwerks”

Ein Besuch bei der WULFF GmbH den “Freunden des Handwerks”

Klebestoffe und Wohngesundheit - wie passt das zusammen? Neugierig besuche ich die Firma WULFF in Lotte.  Das ... mehr lesen

Wohngesund Leben: Jeldwen/Kilsgaard – Waldgeruch trotz Wachslasur

Wohngesund Leben: Jeldwen/Kilsgaard – Waldgeruch trotz Wachslasur

Das neue Studio der Gesundheitslounge bekommt auch eine unbehandelte Holztür, die mit einer Wachslasur auf ... mehr lesen

Grüne Köpfe: Lumbono – Wohngesunde Leuchten

Grüne Köpfe: Lumbono – Wohngesunde Leuchten

Heute geht es um Lampen für mein TV-Studio, die wohngesund sind und nachhaltig und ökologisch produziert wurden. ... mehr lesen

21 Tage Filmprojekt – Tag 15

21 Tage Filmprojekt – Tag 15

Am 15. Tag des 21 Tage Filmprojekts dreht sich alles um den ökologischen Innenausbau mit Holz und die Vorteile für ... mehr lesen

Kooperationspartner          Kontakt          Impressum          Datenschutz